transparenter Abstand Logo transparenter Abstand
transparenter Abstand

Home

|

Ritterschaften

|

Persönlichkeiten

|

Herrenhäuser

|

Familienstammbaum

|

Familienwappen

|

Kontakt

transparenter Abstand
Linie
 

Gustav Ernst Graf von Stackelberg (1766 - 1850)

 
 

 

Gustav Ernst Graf Stackelberg

 

Wirklicher Geheimrat, Diplomat und ausserordentlicher Gesandter am Wiener Kongress

transparenter Abstand

Am 05.06.1766 wurde Gustav Ernst in Reval (Tallinn in Estland) als Sohn von Reichsgraf Otto Magnus von Stackelberg geboren.

Als Leutnant der Garde nahm er 1788-1789 am Russisch-Schwedischen Seekrieg teil gegen König Gustav III. von Schweden.

Gustav III. von

König Gustav III.
(1746-1792, ermordet)

transparenter Abstand

Katharina II. - Katharina die Große

Katharina II. die Große
(1729-1796)

transparenter Abstand

Der Seekrieg endete mit einer Niederlage für das angreifende Schweden und stellte den Besitzstand vor dem Krieg wieder her.

Gustav Ernst verliess im Anschluß die Armee, um ein Diplomat am russischen Hof zu werden. Zunächst als Kammerjunker* der Kaiserin von Russland, Katharina II. der Großen.

transparenter Abstand

* Ein Kammerjunker in der Neuzeit war ein junger Adeliger oder Edelmann im Dienst eines Fürsten. Ursprünglich lag die Aufgabe eines Kammerjunker im Bereich der Verwaltung, in späteren Zeiten war der Kammerjunker ein Hofbeamter, der bei Hofe einen Ehrendienst ausübte, speziell beim Zeremoniell. Dem Kammerjunker übergeordnet war der Kammerherr und der Hofmarschall, ihm untergeordnet war der Kammerpage. Am österreichischen Kaiserhof waren die Truchsesse gleichbedeutend mit Kammerjunkern.

transparenter Abstand

transparenter AbstandAb 1794 war Gustav Ernst russischer Botschafter auf Sardinien, ab 1799 in der Schweiz, ab 1802 in Holland, ab 1807 in Preußen, ab 1810 in Österreich.

Graf Gustav Ernst wirkte dann als Diplomat und Botschafter auf dem Wiener Kongress (18.9.1814 bis 9.6.1815) zur Neuordnung Europas anlässlich der Niederlage des napoleonischen Frankreichs.

Dabei stand ihm auch der Diplomat und damalige russische Minister für auswärtige Angelegenheiten, Graf Ioannis Antonios Kapodistrias, zur Seite.

Graf Kapodistrias wurde 1827 erster liberaler Präsident des durch den griechischen Unabhängigkeitskrieg befreiten Griechenlands.

Als ausserordentlicher Gesandter* vertrat Gustav Ernst für Zar Alexander I. die russischen (zu der Zeit noch liberalen) Interessen am Wiener Kongress.

transparenter Abstand

* Ein (Sonder-)Gesandter war ein diplomatischer Vertreter und Regierungsbeauftragter eines Staates mit dem Recht auf Immunität, der i.d.R. zu speziellen diplomatischen Missionen entsandt wurde. In der Diplomatie gibt es zwei französische Begriffe für den Gesandten: Envoyé (als Begriff) und Ministre (als Rang in einer Botschaft).

transparenter Abstand

transparenter Abstand

Ioannis Antonios Graf Kapodistrias

Graf Kapodistrias
(1776-1831, ermordet)

transparenter Abstand

Zar Alexander I.

Zar Alexander I.
(1777-1825)

Die Hauptaufgabe von Graf Gustav Ernst als Diplomat und Bevollmächtigter auf dem Wiener Kongress bestand darin, Russland mit Polen zu vereinigen, was dann auch glückte.

transparenter Abstand

Der Wiener Kongress

Der Wiener Kongress 1814-1815 - gemalt von Jean-Baptiste Isabey - und wichtige Diplomaten, u.a. der preußische Staatskanzler Fürst v. Hardenberg (vorn links sitzend), rechts daneben, vor seinem Stuhl stehend, der Fürst von Metternich, hinter dem leeren Sessel vorne mit dem Rücken zum Tisch sitzend, der englische Minister Castlereagh, rechts am Tisch sitzend der französische Diplomat Talleyrand und rechts neben ihm der Bevollmächtigte Russlands, Diplomat Graf Stackelberg.

transparenter Abstand

Neben der bekannten und berühmten Redewendung von Charles Joseph Fürst von Ligne (Schriftsteller, belgischer Offizier und Diplomat in österreichischen Diensten) über den Wiener Kongress

„Der Kongress tanzt viel, aber er geht nicht weiter“ („Le congrès danse beaucoup, mais il ne marche pas“)

kursierte in Wien auch ein Witz, der trotz seiner Übertreibungen einiges über ein paar wichtige Teilnehmer des Kongresses aussagte:

transparenter Abstand

  • Zar Alexander I. von Russland: Er liebt für alle.

  • Friedrich Wilhelm von Preußen: Er denkt für alle.

  • Friedrich von Dänemark: Er redet für alle.

transparenter Abstand
  • Maximilian von Bayern: Er trinkt für alle.

  • Friedrich von Württemberg: Er isst für alle.

  • Kaiser Franz von Österreich: Er bezahlt für alle.

Als größte Leistung des Wiener Kongresses ist natürlich neben zahlreichen Einzelbeschlüssen (z.B. Neutralität der Schweiz, Gründung des Deutschen Bundes u.a.) die Herstellung eines Gleichgewichts der europäischen Mächte zu nennen.

Im Ergebnis ergab sich durch den Wiener Kongress eine nahezu vierzig Jahre andauernde Friedenszeit bis zum Deutsch-Dänischen Krieg von 1864 und dem Deutschen Krieg 1866 (Preußisch-Österreichischer Krieg).

Nach einer 42-jährigen Laufbahn als Diplomat quer durch Europa erhielt Gustav Ernst den Orden des heiligen Andreas.

Der Andreasorden wurde am 10.12.1698 von Zar Peter dem Großen als Auszeichnung für Teilnehmer am Türkenkrieg gestiftet und war der höchste russische Orden in der Neuzeit (früher das blaue Band genannt). Später wurde er auch für andere Verdienste verliehen.

transparenter Abstand

Der Andreasorden - heiliger Andreas - höchster russischer Staatsorden

Der Andreasorden (bis 1917) mit Collane und Stern.

transparenter Abstand

Die Dekoration des Andreasorden bestand aus einem goldenen, schwarz emaillierten, zweiköpfigen, gekrönten Adler mit ausgebreiteten Flügeln.

Auf dem Adler lag ein dunkelblaues Andreaskreuz mit dem heiligen Andreas in natürlicher Farbe mit goldener Binde.

Der Revers zeigte nur den Doppeladler.

Auf den Ecken des Kreuzes stand (in lateinischen Buchstaben) S. A. R. P. (Sanctus Andreas Russiae Patronus).

Die Dekoration wurde von einer Krone gehalten, an der das himmelblaue Band oder die Kette befestigt wurde.

Der achtstrahlige silberne Stern hatte in der Mitte ein Medaillon, den kaiserlichen Doppeladler, um den sich eine Schlange wand.

Ein blauer Kreis mit der Inschrift: "Für Treue und Glauben" ("Za weru i wernost") in russischer Sprache umgab das Medaillon.

Der Andreasorden wird seit 1998 wieder als höchster russischer Staatsorden an bedeutende Persönlichkeiten verliehen.

Die heutigen Insignien sind mit denen der Zarenzeit identisch.

Nur der Doppeladler des Ordenszeichens ist nicht schwarz emailliert, sondern ganz in Gold gehalten.

transparenter Abstand

transparenter Abstand

Gustav Ernst Graf von Stackelberg war Herr auf Burg Isenhof (Purtse), Paggar (Pagari), Aggimal, Pungern (Pungerja), Soldina, Paddas (Pada) und Münkenhof (Muuga mõis).

Seinen Ruhestand verbrachte der langjährige Vertreter der Diplomatie allerdings nicht im Baltikum, sondern ab 1835 in Paris, wo er 1850 verstarb.

 

» Zurück zur Personenübersicht

 

 

 
 

© 2013 Familienforschung v. Stackelberg | Congress of Vienna - Diplomaten, Wirkliche Geheimräte, Ausserordentliche Gesandte am Wiener Kongress | Home | Liste

 

transparenter Abstand